Reisetagebuch Bangkok

Nun fing also alles am Hamburger Flughafen an. Wir verabschiedeten uns von unseren Familien und stürzten uns ins Abenteuer. Der Flug nach Helsinki war fast leer. Wir hatten uns für die Nacht in Helsinki ein Zimmer im Hilton Airport genommen, leider war die Zeit zu kurz um sich sie Stadt anzusehen. Das Zimmer kostete uns ca. 150 Euro. Ordentlich teuer, dafür das wir uns ein Budget für 30 Euro pro Tag gesteckt hatten.

Nächsten Tag sind wir also auf nach Bangkok, der Flug war bis auf den letzten Platz voll, trotzdem total entspannt. Wir hatten das Glück eine neuere Maschine von Finnair zu erwischen. Mega cooles Entertainment Programm und das Essen an Bord war auch ok. Gegen 7 Uhr Ortszeit und ca. 10 Stunden im Flieger landeten wir endlich in Bangkok. Wir waren sofort erschlagen von dem Riesen Flughafen und den vielen Menschen. Als Deutscher denkt man ja schon Hamburg oder Berlin seien groß. Haben uns dann ein Ticket für den Skytrain besorgt und sind runter in die Stadt. Total bescheuert wie sich später herausstellen sollte.

Als wir umsteigen wollten sind wir mit einem Touristenpolizisten zusammen gestoßen, der uns erstmal alles erzählt hat. Am Anfang war es auch noch ganz cool und wir dachten uns, hören wir doch mal zu. Später setzte er uns in ein Tuk Tuk, dass uns mega günstig für 20 Cent zum besten Reisebüro der Stadt bringen sollte, versteht sich. 😉 Klar haben die beiden gemeinsame Sache gemacht und so sind wir schnell gegangen als wir ankamen. Die Fahrt an sich, war es aber wert. Total aufregend, denn es fährt jeder dort wie er mag.

Wir mussten also die Zeit rumkriegen, fuhren ins MBK und in die Central World. Wir waren total fasziniert von der Größe. Alles war so riesig! Na klar sahen wir wie die ober Touris aus, hatten ja noch unser ganzes Gepäck bei uns und draussen wurde es immer heißer. Wir hatten keinen Plan und waren eh schlecht auf die Stadt eingestellt. Ein großer Fehler. Danach sind wir nie wieder einfach so irgendwohin gekommen. Zumindest nicht wenn es größere Städte waren.

11017542_10204184585801006_9002829104972626499_n

Ganz so einfach war es dann doch nicht zu unserem Appartement zukommen. Erstmal möchte ja keiner der Taxifahrer mit Taximeter fahren, einfach immer weiter darauf behaaren. Irgendwer macht es schon noch. Und bloß nicht lange mit denen diskutieren das führt zu nichts.

Jetzt hatten wir also 5 Tage in Bangkok vor uns. Dinge die ihr sehen müsst sind:

  • Die Khao San Road
  • Wat Pho
  • Central World & Siam Paragon zum Shoppen oder das MBK, dort ist es wie ein großer Basar
  • eine Fahrt auf dem Fluss einfach mit dem einheimischen Boot einmal rauf und runter Fahren kostet  nur ein paar Baht
  • lasst euch aufjedenfall Massieren, kostet im schnitt 5-10 Euro für 1 Stunde

11061682_10203823988706304_7215432511286010685_n

Ein kleiner Tipp von uns beiden. Nehmt euch zumindest für die erste Nacht ein halbwegs ordentliches Hotelzimmer. Dort könnt ihr immerhin euer Gepäck abgeben und vllt. sogar schon aufs Zimmer, wenn ihr früher ankommt. Das erspart euch eine menge Nerven. Das erste mal in Bangkok war der Horror, dass zweite mal war super schön und uns gefiel die Stadt immer mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s