Reisetagebuch von Koh Tao in die Hölle

Viel Spaß beim nächsten Teil von unserem Reisetagebuch.

Nun war es leider soweit und wir mussten unser Paradies wieder verlassen. Wir kauften uns unten am Pier zwei Tickets für die Bootsfahrt und den Bus nach Patong. Wir suchten uns Lomprayah aus, mit Songserm hatten wir schlechtere Erfahrungen gemacht.

Nach einer langen Reise kamen wir nun also in Patong an. Es war schwül. Und wir waren voller Erwartungen. Als wir bei unserem Appartement ankamen waren wir total tot. Wir gingen rauf aufs Zimmer und waren überrascht wie hier alles aussah. Es war dunkel, dreckig und sah eher nach Knast aus als nach Ferien. Uns wurde so langsam bewusst das wir hier nicht lange bleiben würden. Also erstmal ins Zimmer, auspacken und das W-Lan checken. Immerhin etwas, es war sau schnell. Super, so konnten wir schnell die Flüge nach Singapur buchen. Denn der eigentliche Grund wieso wir auf die Halbinsel Phuket gefahren sind, waren die wesentlich günstigeren Flüge. Sonst hätten wir auch von Koh Samui rüber Fliegen können. Naja, nachher ist man immer schlauer.

Kurz überlegt was wir machen können. Auf Google Maps haben wir mehrere Supermärkte gesehen, ganz in unserer Nähe. Also ging`s los. Durch Patong zu Fuß. Jeder der schon mal auf dem Hamburger Kiez war kann es sich jetzt einmal Bildlich vorstellen. Jedoch alles mal 100. Wir kamen an, nach 20 Minuten Fußmarsch und gefühlten 100 Einladungen zu irgendwelchen Partys. Wir hatten Lust endlich mal wieder etwas zu Kochen. Es sollte Italienisch werden. Wir kauften Nudeln, Brot, Tomaten Soße, Milch und etliches mehr ein. An der Kasse dann der Schock, wir waren ein halbes vermögen losgeworden. Immerhin blieb uns die Freude auf das leckere Essen. Fix zurück und ausgepackt. Schnell ans Kochen gemacht. Wir hatten ja schließlich ordentlich Hunger. Wasser aufgesetzt. Soße gewürzt, dass Brot geschnitten und dabei einen Wein getrunken. An den Tisch gesetzt und voller Erwartungen fingen wir an zu essen.

Große Enttäuschung. Nichts davon war lecker, bis auf den Wein.

Eigentlich haben wir die drei Tage die wir in Patong waren nichts gemacht. Außer das wir nochmal bei Mc Donald`s waren. Viel YouTube gesehen und uns um unsere nächsten Ziele kümmerten. Die Flugtickets nach Singapur waren gekauft. Das Hostel gebucht. Schnell nach unten an die Rezeption und einen Fahrer für morgen früh gebucht. Sündhaft teuer. Eigentlich wollten wir ein Taxi, bekommen haben wir einen Chauffeur. Da hat uns wohl die Dame falsch verstanden. Der Flug nach Singapur war super, geflogen sind wir mit AirAsia, super günstig und der Flug war nahezu leer. Also schnell nach dem Start in eine 3er Reihe gelegt und geschlafen.

11159501_10203945949915258_1989454289488341674_n

Advertisements

Ein Gedanke zu “Reisetagebuch von Koh Tao in die Hölle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s